SYSTEMISCHES COACHING


Systemisches Coaching ist ein Beratungsmodell im persönlichen oder beruflichen Kontext, bei dem der Coach den Kunden durch einen ziel- und lösungsorientierten Prozess begleitet.

Dabei wird die Einzelperson immer vor dem Hintergrund des größeren Ganzen und in Bezug auf ihre Beziehungen und Vernetzungen gesehen.

Der Coach unterstützt im lösungsorientierten Umgang mit Problemen und gemeinsam mit dem Kunden werden individuell passende Lösungen erarbeitet.

Ziel ist es, eigene Vorhaben sowie die persönlichen Kompetenzen zu reflektieren und auf vorhandene oder zu entwickelnde Ressourcen zurückzugreifen, um Handlungs- und Entscheidungsmöglichkeiten zu erkennen.

 
 
SYSTEMISCHE AUFSTELLUNG


Systemische Aufstellung ist eine prozessorientierte Methode, die durch Visualisieren innerer Bilder mit Hilfe von  StellvertreterInnen bzw. stellvertretenden Symbolen komplexe Zusammenhänge sichtbar macht und zur Klärung, Lösung und Heilung beitragen kann.

Sie ist ein dynamisches Diagnoseinstrument und Werkzeug der Prozessbegleitung im Rahmen von Coaching und Mediation und dient zur Intervention, um belastende Situationen positiv zu verändern.

Indem sie zeigt, wie Personen in einem bestimmten System mit anderen Personen verbunden sind eröffnet sie Perspektiven für Einzelpersonen und Organisationen zu neuen Lösungen, um komplexen Problemen erfolgreich zu begegnen.

 
Themen
  • Sinnfindung
  • Ziele und Visionen
  • Vorbereitung auf neue Aufgaben oder Entscheidungen
  • Selbstreflexion- und Wahrnehmung
  • Persönliche Strategien
  • Führungskompetenz
  • Konfliktbewältigung
  • Persönliche Probleme und Krisen
  • Mobbing
  • Burnout
  • Zeitmanagement
  • Reduzierung von Stress und Nervosität

Vorteile

  • Effektiveres Handeln
  • Perspektivenwechsel
  • Konkrete Ziele
  • Stressabbau
  • Erweiterung des Handlungsspielraumes